Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Remote Sensing

Modul 2-34 im Masterstudiengang Elektrotechnik und Informationstechnik

 

Veranstaltungsdaten

Veranstaltung/Dozent

Umfang

Ort

Zeit

Beginn

Vorlesung

Prof. Dr. Christian Wöhler

2 V Raum P1-O4-207 freitags, 12:00 - 14:00

05.04.2019

Übung
Marcel Hess

1 Ü Raum P1-O1-108a (Retina Pool)
donnerstags, 12:00 - 13:00 11.04.2019

 

 

Prüfungsleistungen für den Erwerb von Kreditpunkten im ECTS

5 Credits bei erfolgreicher Prüfungsteilnahme.

 

Allgemeiner Überblick

Nach erfolgreichem Abschluss des Moduls beherrschen die Studierenden die wesentlichen Grundlagen des Remote Sensing sowie die hierfür benötigten Signal- und Bildverarbeitungsverfahren. Die Studierenden können Aufgabenstellungen für Systeme zum Remote Sensing aus unterschiedlichen Anwendungsbereichen einordnen und selbständig mit eigenständig ausgewählter Methodik lösen.

 

Lehrinhalte

  1. Sensorsysteme zur Aufnahme von Luft- und Satellitenbildern
  2. Eigenschaften von Luft- und Satellitenbilddaten in unterschiedlichen Spektralbereichen
  3. Korrekturverfahren für atmosphärische und topographische Effekte
  4. Verfahren zur Analyse von Bilddaten in Remote-Sensing-Anwendungen
  5. Verfahren zur Analyse von Spektraldaten in Remote-Sensing-Anwendungen
  6. Orthorektifizierung, Georeferenzierung und Koregistrierung von Luft- und Satellitenbildern
  7. Klassifikationsverfahren für Multi- und Hyperspektralbilddaten
  8. Praktische Anwendungsbeispiele aus der aktuellen Forschung

 

Literatur

Schowengerdt, R. A., Remote Sensing: Models and Methods for Image Processing, 3rd edition, Academic Press, 2007

 

Übungen

Im Rahmen der Vorlesung werden Übungen abgehalten, in denen ausgewählte, zuvor in der Vorlesung behandelte Verfahren anhand praktischer Anwendungsbeispiele von den Teilnehmern in MATLAB zu implementieren sind.

 



Nebeninhalt

Kontakt

Prof. Dr. rer. nat. habil. Christian Wöhler
Tel.: 0231 755-4535