Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Methoden der 3D-Rekonstruktion und Spektraldatenanalyse für die Fernerkundung

Die Kombination aus mittels Standardmethoden der Fernerkundung (Stereo-Bildverarbeitung, Laseraltimetrie) erhaltenen topographischen Daten und Reflektanzdaten ermöglicht unter Verwendung modifizierter Shape-from-Shading- bzw. photometrischer Stereo-Verfahren die Generierung von digitalen Elevationsmodellen (DEMs) hoher lateraler Auflösung, die derjenigen der zugrundeliegenden Bilddaten nahekommt. Diese hochaufgelösten DEMs werden auch für die Kalibrierung bzw. Normalisierung von Multi- und Hyperspektralbilddaten benötigt, die Aufschluss über die Mineral-Zusammensetzung der Oberfläche geben. Insbesondere für den Mond sind durch die Raumsondenmissionen der vergangenen Jahre eine Vielzahl neuer Datensätze hoher Qualität verfügbar. Kombinierte Analysen der so ermittelten spektralen Parameter der Oberfläche und der mittels Gamma- und Röntgenspektroskopie erhaltenen, örtlich jedoch gering aufgelösten Häufigkeiten bestimmter chemischer Elemente ermöglichen eine detaillierte topographische und mineralogische Kartierung der untersuchten Oberflächenregionen.

Der DEM-Datensatz des Lunar Orbiter Laser Altimeter (LOLA) (Smith et al., Space Sci. Rev. 150, 2010) ist unter http://pds-geosciences.wustl.edu/missions/lro/lola.htm verfügbar.

Das GLD100-Elevationsmodell (Scholten et al., JGR 117, 2012) ist unter http://wms.lroc.asu.edu/lroc/view_rdr/WAC_GLD100 verfügbar.

Der hyperspektrale Bilddatensatz des Moon Mineralogy Mapper (M3) (Pieters et al., Current Science 96, 2009) ist unter http://pds-imaging.jpl.nasa.gov/volumes/m3.html verfügbar.

 

Download: Regional DEMs of the lunar surface